Familie & Beruf

Kind, Kegel und Karriere

Für die meisten Menschen ist die Familie ein Ort der Geborgenheit. Wenn man selbst Mutter oder Vater wird, will man genau dieses Gefühl auch an die eigenen Kinder weitergeben. Es ist aber meist eine besondere Herausforderung, familiäre Bedürfnisse und berufliche Verpflichtungen und Wünsche unter einen Hut zu bringen. Die folgenden Links zeigen dir, wie dieser Spagat gelingen kann.

Ganz Österreich

AK.portal: Beruf & Familie

Diese Website der Arbeiterkammer informiert dich über Familienthemen wie Beihilfen und Förderungen, Elternteilzeit, Karenz, Kinderbetreuungsgeld, Mutterschutz & Co.

AK.portal: Wiedereinstieg

Auf dieser Website der Arbeiterkammer erfährst du, wie du den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben nach der Karenz am besten angehst und was du dabei beachten musst.

AMS: Kinderbetreuung

Auf dieser Website des Arbeitsmarktservice Österreich findest du Informationen über die Kinderbetreuungsbeihilfe und Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

AMS: Kinderbetreuungsbeihilfe

Du hast ein Kind und willst eine Arbeit aufnehmen oder eine Maßnahme des AMS besuchen? Daher benötigst du einen Betreuungsplatz für dein Kind? Das Arbeitsmarktservice (AMS) kann dir zu den Unterbringungskosten eine Beihilfe gewähren.

BMFJ: Familien

Auf den Fachseiten „Familien“ bietet das BMFJ Informationen über finanzielle Unterstützungen wie Familienbeihilfe und Kinderbetreuungsgeld, sowie über Elternbildung, Familienberatung oder Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

BMFJ: Familienservice

Das Familienservice ist eine Informationsstelle des BMFJ zu allen Fragen rund um die Familie. Unter der Nulltarifnummer 0800/240 262 ist das Familienservice von Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr erreichbar. Die Beratungspersonen der Servicehotline helfen dir bei deinen Anliegen rund um Familie und Beruf.

BMFJ: Finanzielle Unterstützungen

Die Republik Österreich unterstützt Eltern finanziell bei der Kindererziehung. Bei offenen Fragen können Jugendliche und deren Eltern das Angebot des BMFJ nützen. Auf dieser Website sind Links und Broschüren zum Thema zu finden.

BMFJ: Kinderbetreuung

Ein ausreichendes und bedarfsgerechtes Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen leistet einen wesentlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hier erhältst du einen Überblick über Formen und Förderungen der Kinderbetreuung.

BMFJ: Kinderbetreuungsgeld

Das Kinderbetreuungsgeldgesetz bietet Eltern die Möglichkeit, aus zwei Systemen mit insgesamt fünf verschiedenen Bezugsvarianten des Kinderbetreuungsgeldes zu wählen. Hier werden die verschiedenen Varianten dargestellt, um dir als Elternteil die Entscheidung zu erleichtern.

Familienberatung

Österreich verfügt über ein Netz von über 390 Familienberatungsstellen, die vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend gefördert werden. Auf dieser Website findest du eine vollständige Auflistung aller geförderten Familienberatungsstellen in Österreich sowie Informationen zu Familienthemen.

HELP.gv.at: Beihilfen und Unterstützungen für Eltern

Junge Eltern können finanzielle Zuschüsse meist gut gebrauchen. Auf dieser Website von HELP.gv.at erfährst du, welche Beihilfen es gibt und unter welchen Bedingungen sie dir zustehen.

HELP.gv.at: Elternkarenz und Elternteilzeit

Diese Website von HELP.gv.at informiert dich über die Regelung von Karenz und Elternteilzeit, von der Antragstellung über Bedingungen und Fristen bis hin zu deinen Rechten und Pflichten.

HELP.gv.at: Kinderbetreuung

HELP.gv.at bietet Informationen über Formen der Kinderbetreuung, die Pflegefreistellung im Krankheitsfall des Kindes, die Kinderbetreuungsbeihilfe sowie die steuerliche Absetzbarkeit der Kinderbetreuungskosten.

HELP.gv.at: Mutterschutz

Wenn du ein Baby erwartest, bist du am Arbeitsplatz besonders geschützt. Andererseits hast du als Schwangere aber auch Pflichten, besonders die Meldung der Schwangerschaft an Arbeitgeberin oder Arbeitgeber. Mehr zum Thema Mutterschutz erfährst du auf dieser Website von HELP.gv.at.

HELP.gv.at: Wochengeld

Werdende Mütter dürfen ab der achten Woche vor dem voraussichtlichen Geburtstermin nicht mehr arbeiten. Das Wochengeld soll während dieser Zeit eine finanzielle Stütze sein und wird als Ersatz für das entfallende Einkommen gezahlt.

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 18.12.2017 bearbeitet.

Partner