Jugendschutz

Neun Gesetze zu deiner Sicherheit

In Österreich fällt der Jugendschutz in die Zuständigkeit der Bundesländer. Daher gibt es neun verschiedene Jugendschutzgesetze. Wenn du unter 18 Jahre alt bist, gilt für dich immer das Jugendschutzgesetz jenes Bundeslandes, in dem du dich gerade aufhältst.

Ganz Österreich

Allgemeine Jugendschutz-Informationen (HELP.gv.at)

Für Kinder und Jugendliche gilt immer das Jugendschutzgesetz jenes Bundeslandes, in dem sie sich gerade aufhalten. Auf HELP.gv.at bekommst du einen Überblick über die Regelungen in den einzelnen Bundesländern und kannst dich über Ausgehzeiten, Rauchen und Alkohol oder Regelungen zum Übernachten und Autostoppen informieren. Außerdem erfährst du, welche Medien, Gegenstände und Dienstleistungen du meiden musst.

Ausgehzeiten (HELP.gv.at)

Wie lange darf ich am Abend wegbleiben? Auch hier gibt es von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Gesetze. Welche das sind, findest du auf HELP.gv.at.

Jugendgefährdende Medien, Gegenstände und Dienstleistungen (HELP.gv.at)

Welche Medien, Gegenstände und Dienstleistungen musst du meiden? Dinge oder Dienstleistungen, die Aggression und Gewalt fördern oder Menschen diskriminieren, sind für Kinder und Jugendliche grundsätzlich verboten. Welche Vorschriften für dich gelten, findest du auf HELP.gv.at.

KiJA: Jugendschutz

Auf der Website der österreichischen Kinder- und Jugendanwaltschaften (KiJA) erfährst du, was die Jugendschutzgesetze in Österreich regeln, und findest weiterführende Links.

Rauchen und Alkohol (HELP.gv.at)

Ab wann darfst du Alkohol trinken oder rauchen? Das ist abhängig davon, in welchem Bundesland du dich befindest. Die Regelungen in den einzelnen Bundesländern findest du auf HELP.gv.at.

Urlaub und auswärtige Übernachtungen (HELP.gv.at)

Darfst du mit Zustimmung deiner Eltern in Hotels, auf Campingplätzen oder in Jugendherbergen übernachten? Was du in dem Bundesland, in das du reisen willst, beachten musst, findest du auf HELP.gv.at.

Verbotene Orte (HELP.gv.at)

Von welchen Orten hältst du dich besser fern? Welche Aufenthaltsverbote für Jugendliche bestehen, findest du auf HELP.gv.at.

Vereinheitlichung der Jugendschutz-Regelungen in ganz Österreich

Das Bundesministerium für Familien und Jugend (BMFJ) setzt sich für eine Vereinheitlichung des Jugendschutzes ein. Denn derzeit verfügen die Bundesländer über eigene Gesetze mit oft unterschiedlichen Vorschriften. Auf der Website des BMFJ erfährst du mehr über diese Forderungen und die derzeitige Rechtslage.

Vorarlberg

aha - Jugendinfo Vorarlberg: Jugendschutz in Vorarlberg

Aufgabe des Jugendschutzes ist es, junge Menschen einerseits in ihrer Eigenverantwortlichkeit zu fördern und sie andererseits vor Gefahren für ihre gesunde Entwicklung zu schützen. Auf dieser Webseite von aha - Jugendinfo Vorarlberg erfährst du mehr über den Jugendschutz in Vorarlberg. Außerdem kannst du einen Infofolder zum Vorarlberger Jugendschutzgesetz downloaden.

@jugendportal auf Instagram

Jugendportal.at wurde zuletzt am 14.12.2017 bearbeitet.

Partner